Goldschmiedin Birgit Johannsen

Schmuck ist Kunst im Dialog mit dem Menschen

Meine Beratung – so persönlich wie Ihre ganz besonderen Wünsche


„Der eigentliche künstlerische Prozess findet für mich erst statt, wenn Schmuckstück und Mensch eine ideale Verbindung eingehen. Das ist es, was mich an meiner Arbeit am meisten interessiert“.



Schon mit 14 Jahren hat mich die Leidenschaft für Schmuck und für das Goldschmieden gepackt. Ebenso hat mich seit jeher die Farbenvielfalt und -intensität der Edelsteine mit ihrer Leuchtkraft und Brillanz fasziniert. Auch deshalb zog es mich nach dem Abitur an die Berufsfachschule für Glas und Schmuck, die ich mit der Gesellenprüfung als Goldschmiedin abschloss.


Goldschmiedin Birgit Johannsen

Was bedeutet „Schmuck“ für mich?

Aus meiner langjährigen Erfahrung und Begegnung mit den unterschiedlichsten Menschen weiß ich, dass Schmuck kein Selbstzweck ist. Er muss zu Ihnen passen, Ihre Ansprüche erfüllen und sich in Ihr Leben einfügen wie ein Kleidungsstück, in dem Sie sich leicht und wohl fühlen. Schöner, gut ausgesuchter Schmuck bringt viel Freude – sowohl dem Tragenden als auch dem Betrachter. Schmuck ist ebenso ein wunderbares Geschenk, stets verbunden mit einer großen Wertschätzung.

Das richtige Schmuckstück für Sie zu finden oder entstehen zu lassen wird erst im Dialog mit Ihnen möglich. Deshalb liegt mir Ihre individuelle Beratung besonders am Herzen. Ich möchte Sie, den Menschen im Ganzen sehen und Ihre ganz eigene Schönheit und Persönlichkeit mit dem passenden Schmuckstück unterstreichen. Viele Entwürfe der Goldschmiede Trapez entstehen gemeinsam mit meinen Kundinnen und Kunden. Oftmals soll sich eine Geschichte in dem Schmuckstück wiederfinden oder bestimmte Symbole eingearbeitet werden.

Handwerk mit Herz und Seele

Ich fertige Schmuck aus Leidenschaft, liebe es zeitlos schöne und außergewöhnliche Schmuckstücke zu entwerfen – am Ende müssen Schmuckstück und die Trägerin oder der Träger eine ideale Verbindung eingehen. Die Ideen für meine Arbeiten finde ich in vielen Bereichen, z. B. in den ausgewogenen Formen der Natur, insbesondere in der Pflanzenwelt, aber auch Licht- und Schattenspiele inspirieren mich, neue Formen für Schmuckstücke zu erfinden.

Das Handwerk des Goldschmiedens erfordert jede Menge Kreativität - sowohl was die Gestaltung und den Tragekomfort eines Schmuckstücks betrifft, als auch die präzise handwerkliche Ausführung, denn jedes Einzelstück hat seine ganz besonderen Eigenheiten. Das ist auch nach 25 Jahren Tätigkeit als Goldschmiedin eine Herausforderung.

Ein großes Anliegen ist mir die Nachhaltigkeit meiner Arbeiten. So zeigen sie sich im Design zeitlos. Ich verarbeite ausschließlich Edelmetall aus Recyclingprozessen, auf Wunsch auch Fair Trade Gold.

Mit viel handwerklichem Geschick und Gespür für Ihre Wünsche fertige ich aus schönen Materialien individuelle Schmuckstücke - mit großer Sorgfalt und viel Liebe zum Detail. Lassen Sie sich von meiner langjährigen Erfahrung und handwerklichen Kompetenz überzeugen.

Herstellung eines Rings
Herstellung eines Rings
Goldschmiedin Birgit Johannsen

Beruflicher Werdegang

1988 Abitur
1988 - 1989 Studium der Kunstgeschichte in München
1989 - 1992 Besuch der Berufsfachschule für Glas und Schmuck in Kaufbeuren-Neugablonz,
Gesellenprüfung als Goldschmiedin
1992 - 1994 Arbeit als Goldschmiedin bei Nicolas Piaggio in Göttingen
1994 Fortbildungen für Edelstein-, Diamant- und Perlenkunde am Deutschen Gemmologischen Institut in Idar-Oberstein
1995 Eröffnung der Goldschmiede Trapez in Lübeck zusammen mit Matthias Johannsen
Goldschmiedeatelier und Galerie
1996 Eröffnung der Goldschmiede Trapez
in Flensburg zusammen mit Matthias Johannsen
2001 Umzug der Goldschmiede Trapez in die Große Straße 35 in Flensburg

Seit dem Tod von Matthias Johannsen 2013 führe ich die Goldschmiede als Einzelunternehmen mit stetig wachsender künstlerischer Ausrichtung.

Goldschmiedin Birgit Johannsen

Ich bin Mitglied der GEDOK Schleswig-Holstein (Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.), des Berufsverbands Angewandte Kunst und des Bayerischen Kunstgewerbevereins. Gelegentlich nehme ich auch an Ausstellungen teil.